Manchester – Symposium

Nach der Anmeldung ging es zum gemeinsamen Sketchcrawl. Wow wieviele Zeichner an einem Fleck! Bei dem Workshop mit Ch’ng Kiah Kiean lernten wir mit kleinen Ässten und trockenem Pinsel zu zeichnen.Ich bin total begeistert.  Nelson Paciencia erzählte von seinem Projekt mit Gefangenen zu Zeichnen – sehr inspirierend und eine tolle Idee! Danke! Der Der Workshop von Marion Rivolier war sehr gut um sich nochmal das Verhältnis vom kalten und warmen Farben, hell und dunkel Kontrasten zu vergegenwärtigen. Leider sind die Zeichnung auf Grund des Regens nicht so gut geworden. Shari Blaukopf zeigte wie man mit  3 unterschiedlichen Grundfarben eine sehr …

Manchester – Marinas Workshop

Das Symposium war super und der lustigste und tollste Workshop war bei Marina Grechanik aus Israel. Sie ist eine super Zeichnerin – so lockere schnelle Skizzen, die wunderbar die Situation erfassen, machen immer Freude beim Anschauen – seht selbst. Ihr Workshop “What and How – Creating Your Story” war in viele kleine kurze Übungen unterteilt um sich erstmal bewußt zu werden, was und warum und wie man es zeichnet. Als erstes zu vorgegebenen Worten Situationen entdecken und dann über Format zu Technik zum finalen Bild. Und ja, ich habe eine tote Ratte gezeichnet. Würde ich zwar wieder machen, aber die …

Paris

Ein schöner Urlaubsstart mit viel Architektur, die angeschaut werden wollte. Das Centre Pompidou mit einer Paul Klee Ausstellung war super. Hier könnte man stundenlang Rolltreppe fahren und zeichnen. Auch nicht zu vergessen ist das Palais de Tokyo, dass es zwar nicht in die Zeichnungen geschafft hat, aber wo wir einen wunderbaren Abend mit Feuershow und Blick auf die Stadt hatten. Nur ein Rätsel konnten wir nicht lösen: Wo sind die Boote in den Brunnen?

Güterbahnhof Darmstadt

Das Juni Treffen der Urban Sketcher Rheinmain fand am Güterbahnhof statt. Leider schaffte ich es erst später dazuzustoßen, aber mit Birgit und Katja war es dann noch ein toller Abend mit kitschigem Sonnenuntergang hinter den Gleisen.

Wasserhäuschen auf der Insel

Birgit und Yo malten schon fleißig auf der Insel als ich dazu kam. Super Wasserhäuschen mit Freibier;) Leider endete das Treffen recht schnell wegen Regen, aber ein schöner Hähnchengrill bot Unterschlupf.

Ostmoderne trifft Dekonstruktivismus und ein wenig Barock

Anfang Juni traf ich mich mal wieder mit den Dresdner Urban Sketcher und wir zeichneten am Rundkino und dem Kristallpalast. Da das Wetter die nächsten Tage nicht so mitspielte verzog ich mich in den Zwinger, der mitlerweile ein sehr schönes Cafe hat, mit einem Klavier, auf dem jeder spielen darf. Am Sonntag fuhren wir dann noch nach Chemnitz, wo ich die schöne Betonsteinfassade der Stadthalle zeichnen konnte.

Über den Dächern

Ende April verbrachte ich ein Wochenende in Dresden und nutze die Gelegenheit um mich mit 2 Urban Sketcherinnen aus Dresden, Susann und Petka, auf dem Turm der Kreuzkirche zu treffen. Ein sehr schönes Treffen und ich freue mich auf ein Wiedersehen.

Bunker und irische Musik in Rüsselsheim

Bei unserem Treffen in Rüsselsheim verbrachten wir einen Großteil der Zeit auf einer wunderschönen Verkehrsinsel am Tor 20 um einem Bunker und de Imbiss zu zeichnen. Danach ging es noch vorbei am Opelmausoleum und einer schönen alten Tankstelle um abends in der Festung ein Konzert von einer jungen irischen Band zu hören.

Zeichnen in der Stadt – Ausstellung im Landesmuseum Mainz

Seit dem 14.Februar läuft die Ausstellung “Zeichnen in der Stadt” im Landesmuseum Mainz. Dabei  zeigen Architekturstudenten der FH Mainz, ihr Professor Emil Hädler und einigen von unserer Urban Sketcher Gruppe Rhein Main ihre Arbeiten. Zu sehen sind die Sachen noch bis Mitte Juli. Ich zeige dort ein paar meiner Skizzenbücher und vor allem das PHRIX Leporello. Die Zeichnung oben stammt von Jenny.

gewebter Mangold

Die Cousine von meinem Vater, Felicia Eisel-Holub, webt wunderbare Bildteppiche. Letztes Jahr ist die Idee entstanden, einen Teppich nach einem Bild von mir zu weben.

Forsythe im MMK

Während des Januartreffens der Rhein Main Sketcher entstand dieses Forsythe Leporello im Museum für Moderne Kunst in Frankfurt. Die Ausstellung hat mich sehr fasziniert, besonders fand ich es sehr spannend wie Forsythe mit dem Raumbegriff spielt und auch die Menschen im Museum mit einbezieht.

ein Wintertag in Heidelberg

Unser Dezembertreffen fand diesmal in Heidelberg statt, wo wir die dortigen Sketcher im Studentenkarzer trafen. Später ging es noch bei tollem wetter an den Neckar und in die Alte Aula. Bei einem Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt lieén wir den schönen Tag gemeinsam ausklingen.

Schrottplatz Hedderich

Lang lang ist es her aber dennoch super. Im November haben Jenny und Birgit bei Birgit in Alsbach-Hähnlein auf einem riesigen Schrottplatz gezeichnet. Der Berg von geschrotteten Autos war beeindruckend und es gab überall neues zu entdecken. Das Verfremden des Autobergs hat besonders viel Spaß gemacht.  

Im Senckenbergmuseum

Unser Gruppentreffen im Oktober fand im Senckenbergmuseum statt, wobei die Gehirne, Herzen, Nieren in den Gläsern für mich am spannensten waren.   Diesmal war die Gruppe echt groß und so gab es viele spannende Skizzenbücher anzusehen. Mein neues Moleskine Aquarellbuch überzeugt mich leider nicht so. Mal sehen wann ich es nochmal testen werde.

Eindrücke vom USk Treffen in Darmstadt

Wow, das Treffen hat viele Eindrücke hinterlassen: das “Familienalbum” von Doris, Birgits und Jennys unendlicher Einsatz für ein super entspanntes Treffen, Kranichstein, eine Wohnung voller Kunst und leckerer Feigenmarmelade bei Doris, Sonne auf dem Marktplatz beim Zeichnen nach dem Regen am Vortag, ein wunderbar leuchtendes Rathaus von Dave, viele negative Bäume bei Omar, ausverkaufte Acetonregale in den kommenden Wochen dank Daniel, ein Putzmann und die zerbrochenen Eier an der Kasse, ein schöner Ausklang bei Sekt und tausend Skizzenbüchern am Sonntagnachmittag, mit tollem Besuch zur Ausstellung, schön entspannte Zeichenstunden abends im ab+zu, super Geschenke von den Sponsoren und vor allem ganz …

Urban Sketcher Deutschland Ausstellung

Jetzt am ersten Septemberwochenende findet das erste deutschlandweite Urban Sketcher Treffen statt. Es werden sich ca. 60 Urban Sketcher aus Deutschland und Umland in Darmstadt zusammenfinden um sich kennenzulernen, auszutauschen und natürlich zusammen zu zeichnen. Neben tollen Workshops, einem Sketchcrawl am Sonntagvormittag wird es auch eine Ausstellung am Sonntag von 14-18 Uhr im ab + zu (Dieburger Straße 98e, 64287 Darmstadt) geben. Kommt doch einfach mal vorbei! Hier noch ein paar mehr Infos. Zeichnung von Jenny Adam    

Zollhafen Mainz

Katja und ich trafen uns am Montag Abend um ein wenig zu zeichnen. Ich hatte mir vorgenommen etwas mit Tusche und Aquarell zu experimentieren, was noch etwas Übung erfodert. Als Untergrund verwendete ich mit Leinwand bezogene Holzplatten. Es war super im Zollhafen zu zeichnen und der Abend fand einen sehr schönen Abschluß in der Planke Nord.