Menschenrechte – Adventspost 2018

Das diesjährige Thema für die Adventspost von Michaela und Tabea, die den Post Kunst Werk Blog betreiben, war super gewählt und freute mich sehr. Es ging um Mark Making in Schwar Weiß. Vielen Dank fürs Organisieren.

Erst war ich etwas unentschlossen, aber dann spielte der Zufall sehr gut mit.

Entstanden sind die Postkarten indem ich erstmal 7 große Bögen Papier mit Graphitblock, Graphitpuler und Pinsel, Tusche und Füller, Lackstift relativ wild bearbeitet habe (leider gibt es keine Fotos davon). Nach dem Zerschneiden wollte ich die Papiere eigentlich zum Collagieren benutzen. Allerdings fand ich die Strukturen dann so spannend, dass ich mich umentschied und nun noch eine Idee suchte, wie ich weiter arbeiten konnte.



Ich hatte zum 70 jährigen Jubiläum der Menschenrechte ein Zitat von Eleanor Roosevolt gelesen, das ich für sehr wichtig fand und es gerne mit den Postkarten verschicken wollte. Somit entstand dann die Idee vorne auf die Karte lineare Zeichnungen von Menschen in Kombination mit dem Wort “Menschenrechte” zu schreiben.

Hier das Zitat:

„Wo beginnen die Menschenrechte?”
“An den kleinen Plätzen, nahe dem eigenen Heim. So nah und so klein, dass diese Plätze auf keiner Landkarte der Welt gefunden werden können. Und doch sind diese Plätze die Welt des Einzelnen:
Die Nachbarschaft, in der er lebt, die Schule oder die Universität, die er besucht, die Fabrik, der Bauernhof oder das Büro, in dem er arbeitet. Das sind die Plätze, wo jeder Mann, jede Frau und jedes Kind gleiche Rechte, gleiche Chancen und gleiche Würde ohne Diskriminierung sucht.
Solange diese Rechte dort keine Geltung haben, sind sie auch woanders nicht von Bedeutung. Wenn die betroffenen Bürger nicht selbst aktiv werden, um diese Rechte in ihrem persönlichen Umfeld zu schützen, werden wir vergeblich nach Fortschritten in der weiteren Welt suchen.”
Eleanor Roosevelt, erarbeitete die Menschenrechte 1948

Lasst uns die Menschenrechte feiern!

Ich denke es ist gerade momentan sehr wichtig sich auf diese Grundwerte zu besinnen und sie sich diese immer wieder bewußt zu machen. Bei der Suche bin ich auf die U-Bahn Station Westhafen in Berlin gestoßen, wo die Menschenrechte an den Wänden stehen. Die Station ist Teil des Kunsttprojekt “INSCRIRE – die Menschenrechte schreiben“ von unterschiedlichen Künstlern, dass es in vielen Orten auf der Welt gibt.

 

6 comments

  1. Interessant und spannend zu verfolgen, wie sich aus deinen spontanen, wilden Marks deine Kartenidee mit Botschaft entwickelt hat! Ich bin beeindruckt und mag deine Karten sehr!

  2. Deine Karten finde ich total interessant. Man sieht sofort, dass das kein Anfänger gemacht hat. Ich hätte sie alle gerne genommen und freue mich, dass du in meiner Post-Kunst-Gruppe warst.

    Liebe Grüße
    ela

    • Liebe Ela,
      vielen Dank. Ja es ist immer schön, wenn alle Karten nebeneinander liegen. Aber auch nun, wo von allen Teilnehmer*innen die KArten hier neben einander liegen ergibt es ein wunderbares Gesamtkunstwerk. Dir schöne Weihnachten.
      Clara

Schreibe einen Kommentar zu Eli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.