Warning: Declaration of Intheme_Menu_Walker::walk($elements, $max_depth) should be compatible with Walker::walk($elements, $max_depth, ...$args) in /kunden/458761_65830/wordpress/wp-content/themes/fluxus/lib/intheme-menu-walker.php on line 175
Vanillekipferl – Adventspost 2019 — claraschuster

Vanillekipferl – Adventspost 2019

Wo kommt die Vanille her, woher sind die Mandeln?

Auf den ersten Blick ein recht simples Rezept und doch kommen die Zutaten von weit her, wie bei vielen weiteren Weihnachtsrezepten, wo Zutaten Verwendung finden, die für den normalen Alltag früher zu teuer waren.

Die diesjährige Adventspostkunst von Michaela und Tabea beschäftigte sich mit der Handschrift und dem Schreiben von Rezepten. Es war schnell klar, dass ich die Vanillekipferl nehmen würde. Ein Rezept, das hier jährlich immer wieder gebacken wird und ursprünglich von einer Erzieherin im Hort kam.

Für Bilder suchte ich nach der Vanilleschote im Internet und dabei wurde mir bewußt, von wie weit, die Vanilleschote herkommt nur um dann bei uns in den Plätzchen, oder anderen Produkten zu landen. Gegen diese Art von Zuwanderung hat bei uns in Deutschland wirklich fast niemand.

Bei der Entwicklung der Karte spielte der Zufall eine große Rolle. Ich wollte dafür keine neuen Materialien kaufen und schaute erstmal in den Restbeständen. Ich hatte noch diese Packpapierstreifen. Leider nicht ganz das Format. An einem Abend machte ich auf alle einen schwarzen Pinselstrich. Wie es weitergehen sollte war noch nicht ganz klar.

Davor hatte ich bereits mit weißer Tusche, schwarzem Liner und schwarzem Lack experimentiert. Ich benutze Hölzer, Wäscheklammern u.ä. um die Wörter zu schreiben. Der unterschied zwischen dem schwarzen glänzenden Lack und der matten Oberfläche der Acrylfarbe passte ganz gut.

Die Kombination des Packpapiers mit dem farbigen Streifen und dann der Schrift in Schwarz weiß gefühl mir ganz gut. Natürlich wurde es am Ende dann doch wieder etwas stressig und nach 30 Karten fing die Hand dann doch etwas an zu streiken. Somit schrieb ich die Rückseite dann nur einmal, ornete es am Computer passend an und druckte es aus.

Falls ihr das Rezept mal ausprobieren solltet, könnt ihr mir gerne eine Rückmeldung geben. Ich hoffe ja noch bei den anderen Postkarten auf ein paar vegane Rezepte zum Ausprobieren.

5 comments

    • Liebe Michaela,
      danke dir. Es freut mich wenn es dir gefällt. Danke für die tollen Ideen. Ja alle gleich zu machen ist dann auf Dauer etwas eintönig. Lg Clara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.